Ich biete Ihnen ein kostenloses Erstgespräch an. Dieses dient zu Ihrer Information und ersten Orientierung. Bei diesem ersten Kennenlernen werde ich Sie über meine Arbeitsweise unterrichten. Sie gehen hierbei keinerlei Verpflichtungen ein. Im Vordergrund des Gespräches steht die Erarbeitung Ihres konkreten Beratungsbedarfs.

In dem persönlichen Erstgespräch werden Ihre Fragen zu meinen Leistungen in Ihrem Fall und den für Sie individuell anfallenden Rechtsanwaltskosten beantwortet.

Ich weise darauf hin, dass es sich hier um ein kostenloses Kennenlernen handelt. Beratungsgespräche zu ganz konkreten rechtlichen Fragestellungen biete ich nicht kostenfrei an.

Nach der Aufklärung über die Kosten der Beratung erfolgt die rechtliche Erstberatung nur nach Auftragserteilung gegen Gebührenabrechnung.

Für diese Erstberatung berechne ich die gesetzliche Anwaltsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. Die Erstberatung dient der Groborientierung über die Rechtslage und mögliche Handlungsspielräume. Es handelt sich um eine erste rechtliche Einschätzung. Weitere Gespräche sind von der Gebühr nicht umfasst.

Insbesondere werden in dem Rahmen der Erstberatung keine Berechnungen, insbesondere Unterhaltsberechnungen oder Zugewinnausgleichberechnungen, durchgeführt.

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt im Familienrecht. Gerne berate ich Sie zu folgenden Themen:

Ehevertrag

Der Ehevertrag regelt primär die drei Bereiche des Güterstands, des Versorgungsausgleichs und des nachehelichen Unterhalts. Er kann vor der Heirat oder während der Ehe geschlossen werden. Damit es bei einer möglichen Scheidung nicht zu Auseinandersetzungen um die Gültigkeit des geschlossenen Vertrages kommt, und dieser gerichtlich für unwirksam erklärt wird, ist es angeraten, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ich erläutere Ihnen, welche Regelungen wirksam und angemessen sind, damit ein ausgewogener Ehevertrag gestaltet wird.

Trennung und Scheidung

Trennung und Scheidung verlaufen häufig sehr emotional, zugleich sind jedoch viele existenzielle Fragen zu klären, bei den es gilt, einen kühlen Kopf zu bewahren. Ich helfe Ihnen, Streit und Kosten zu vermeiden, indem ich Sie bei Fragen zum Vermögen und zum Versorgungsausgleich berate, sowie gegebenenfalls bei der Gestaltung und Durchsetzung des Umgangs- und Sorgerechts helfe. Darüber hinaus berechne ich für Sie bei Bedarf den Ehegatten- und Kindesunterhalt.

Sorgerecht und Umgangsrecht

Ehetrennung und -scheidung betreffen oft und insbesondere minderjährige Kinder, die aus der Ehe hervorgegangen sind. Wichtig ist es, schnellstmöglich die Fragen zu klären, bei wem das Kind wohnen wird, ob das gemeinsame Sorgerecht beibehalten wird und wie das Umgangsrecht des nicht betreuenden Elternteils gestaltet wird. Gemeinsam mit Ihnen erarbeite ich einen Konsens, der die beste Lösung für das Kind oder die Kinder darstellt.

Unterhalt

Unterhaltsansprüche gibt es in verschiedenen Zusammenhängen. Kinder haben nach Trennung der Eltern Anspruch auf Unterhalt gegenüber dem Elternteil, bei dem es nicht lebt. Nach Trennung und Scheidung hat häufig auch ein Ehepartner gegenüber dem anderen einen Unterhaltsanspruch, dessen Höhe gegebenenfalls zu ermitteln ist. In beiden Fällen kann ich Ihnen eine detaillierte Unterhaltsberechnung anbieten und dabei helfen, Ihre Ansprüche auch durchzusetzen.

Ebenso können Eltern gegenüber ihren Kindern Anspruch auf Unterhalt haben.

Elternunterhalt

Wenn die eigenen Eltern in ein Senioren- oder Pflegeheim umziehen, reicht oft ihre eigene Rente oder sonstiges Einkommen zuzüglich Leistungen der Pflegeversicherung nicht aus, um die Kosten des Aufenthaltes dort zu decken.
In diesem Fall kommt das Sozialamt ins Spiel und prüft Unterhaltsansprüche gegen den Ehegatten und die Kinder. Hier ist die Berechnung des einzusetzenden Einkommens der Unterhaltspflichtigen entscheidend. Auch hier biete ich vor einer Auseinandersetzung mit dem Sozialamt eine detaillierte Unterhaltsberechnung unter Berücksichtigung der aktuellen Änderung des Unterhaltsrechts und der aktuellen Rechtsprechung an.

Jetzt kontaktieren